Schamanische Heilarbeit

Mein Weg in die schamanische Welt

Mein erster Kontakt mit der Welt der Geister war wohl die Musik...

Mit der Geige konnte ich mich in Klängen und Melodien verlieren, verborgene Schätze aufspüren. Aber die Musik war auch mein Weg, Trauer und Schmerz anzunehmen und zu verwandeln.

Als ich meine schamanische Ausbildung bei Toss Droege begann,

war ich durch die Musik in der Außenwelt erfolgreich geworden. Meine Band „Schandmaul“ war geradezu berühmt, und ich stand auf den ganz großen Bühnen. Bei all dem aber hatte sich mein Gefühl zur Musik sehr verändert. Und mein Gefühl zu mir selbst war ein anderes geworden, auch durch zwei Kinder, die ich in der Zwischenzeit bekommen hatte.

Und so wagte ich den Sprung, nach fast 20 Jahren als Geigerin von Schandmaul, die Band zu verlassen, den Promistatus, die wirtschaftliche Sicherheit und den riesen Erfolg aufzugeben, um dem Weg meines Herzens zu folgen...

  • Geht es dir vielleicht ähnlich?
  • Ist dir das Gefühl abhanden gekommen für das eigene Leben?
  • Nagen Zweifel an dir -  am Sinn und der Bedeutung deines Tuns?
  • Oder spürst du, dass die Veränderung an die Tür klopft und du fragst dich, ob du den Gast einlassen sollst?

 


Für mich war der Schamanismus der Weg, mich diesen Fragen zu stellen.

Ich ließ mich ein auf das Unbekannte, wagte geistig den Schritt

ins Offene  und in die inneren Welten.

 

Eins sein mit der Natur

 ... und allen Wesen um mich herum.

Jeder Baum, jeder Stein, jedes Tier hat eine Seele.

Auch meine Ahnen spielen eine große Rolle.

Nach schamanischer Sicht gehören Körper und

Seele zusammen. Somit liegt die Lösung für alle Beschwerden in meinem Inneren.

 


Eine Antwort, die mir der Schamanismus für mein Leben gegeben hat, war der Ruf der Heilung.

Ich habe selbst Heilung erfahren und habe in meiner mehrjährigen Ausbildung bei Toss Droege und Carmen Sand Techniken des schamanischen Heilens erlernt. Diese entstammen naturwüchsigen Wissenstraditionen der Inka aus Guatemala und Peru und wurden fruchtbar gemacht für das 21. Jahrhundert. 

 

Auch die Liebe zur Musik ist in dem Prozess meiner inneren und äußeren Neuorientierung wieder voll entbrannt. Sie spielt in meiner schamanischen Praxis natürlich eine wichtige Rolle, ebenso wie meine Pferde und die Natur, deren Bedeutung und große Heilkraft in unserer technologischen Zeit immer mehr Menschen deutlich wird.

 

Mir jedenfalls haben schamanische Rituale - ob in der Natur oder mit meinen Tieren - so tiefe  Glücksgefühle vermittelt, die alles übertrafen, was mir ausverkaufte Tourneen und goldene Schallplatten an Glück jemals schenken konnten.

 

Lässt du dich ein auf den Weg nach innen?

Ich begleite dich gern dabei!